SH - Unternehmungen - Schlafapnoe Selbsthilfe Mainz und Umgebung eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SH - Unternehmungen


Vortrag der Firma Philips / Respironics am 19.Oktober 2017

Frau Hirschbach hat uns über die aktuellen Produkte und das Neueste von Philips-Respironics informiert. Als besonderes Highlight wurde das neue mobile CPAP Gerät 'Dreamstation Go' (auch mit Akku) und die Maske 'Dream Wear' vorgestellt und auch als Demoobjekt gezeigt. Wie schon in der Vergangenheit war der Vortrag sehr informativ und es wurden alle Fragen zur unserer Krankheit Schlafapnoe kompetent beantwortet.


Infostand Möbelhaus Martin in Mainz

Am 30 September 2017 hat die Selbsthilfegruppe wieder einen Informationsstand im Haus Möbel-Martin in Mainz aufgebaut. Die Firma Möbel-Martin macht regelmässig Aktionstage, die wir gerne unterstützen. Den Aktionstag SCHLAF haben wir in der Schlafabteilung / Bettenabteilung im 3. Obergeschoß des Möbelhauses mit Rat und Tat aufgewertet.

Klick auf das Bild und es wird automatisch vergrößert.
___________________________


Mitgliederversammlung 2017

Eröffnung und Begrüßung
Der 1.Vorsitzende, Meinhard Karlowski, begrüßte 17 Anwesende.
Herr Karlowski skizzierte kurz den Neubeginn der Schlafapnoe Selbsthilfegruppe Mainz und Umgebung im Jahre 2016 nach dem Ausscheiden des früheren Vorstandes. Er betonte, dass die Funktionsfähigkeit der Selbsthilfegruppe unter Beibehaltung der Ziele fortgeführt und die vorgesehenen Veranstaltungen durchgeführt wurden.

Jahresbericht des Vorstandes
Mittels einer Powerpoint Präsentation wurde der Jahresbericht visuell von Albert Schönleber dargestellt und erklärt. Einer der wichtigsten Punkte waren die Neuausrichtung und Neuorganisation der Vorstandsarbeit. Am 14.07.2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Es fanden regelmäßige Vorstandssitzungen statt, an dem auch Mitglieder eines Aktivteams teilnahmen. Der Vorstand hatte sich auch zum Ziel eine Ausweitung der Präsenz nach Wiesbaden und Umgebung gesetzt. Es erfolgte eine Teilnahme an den Hessischen Gesundheitstagen im September 2016 in Wiesbaden und eine Kontaktaufnahme mit anderen Selbsthilfeeinrichtungen in Wiesbaden. Im März hatte die Selbsthilfegruppe bereits am Patiententag in Wiesbaden teil genommen.

Das jährliche Highlight, der Infostand auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung im März 2016 an zehn Tagen, forderte eine Vielzahl von aktiven Mitgliedern. Daneben wurden im Frühjahr noch Infostände bei der Gesundheitsmesse in Gau-Algesheim und bei Möbel Martin in Mainz (Gesunder Schlaf) betrieben. Im Sommer waren wir mit einem Infostand bei dem Rheinland-Pfalz-Tagen in Alzey vertreten. Mit der KISS Mainz wurde enger Kontakt gehalten, so bei dem Sommerfest auf dem Mainzer Domplatz und bei einem Vortrag im Rathaus Mainz (Schlafstörungen bei Kindern), sowie bei der Neueröffnung der KISS-Anlaufstelle in der Parcusstraße in Mainz.

Die üblichen Maskensprechstunden wurden mit anschließenden speziellen Vorträgen vierteljährlich abgehalten bzw. ergänzt. Ein externer Ausflug mit Besichtigung und kompetenter Führung in der Opel Arena wurde von vielen Mitgliedern im November 2016 besucht - es gibt auch Bilder auf der Homepage.

Das Ergebnis zur Wahl des neuen Vorstandes ist auf der Website in der Rubrik 'der Vorstand' dargestellt.

Bei Anklicken der Bilder vergrößern sich diese.

___________________________________


Messestand auf der Rheinland Pfalz Asstellung Mainz 2017

Stadionführung Mainz 05 e. V. — Opel-Arena

Am 18.11.2016 wurde eine Arenaführung des Bundesliga-Clubs Mainz 05 mit 8 Vorstandsmitglieder, 8 weiteren Mitgliedern und 7 Nichtmitgliedern durchgeführt. Zwei Angestellte des Vereins fungierten als Führer der 90-minütigen Veranstaltung durch den Stadionkomplex. Drei Schwerpunkte ergaben sich bei der sehr, nicht nur für Fußball-Fans, informativen Führung. Zum einen wurde von dem Innenbereich der Stehplatztribüne aus der Aufbau des 34 000 Zuschauer fassenden Stadions erläutert. Die Arena gilt derzeit noch als Deutschlands modernstes Stadion mit einem noch für Bundesligaspiele zugelassenen Stehplatzbereich für 12 000 Zuschauer, der berühmten Mainzer roten Mauer, die bei internationalen Spielen auf 6000 Sitzplätze allerdings reduziert werden muss. Da das Stadion in einem Frischluftsektor für die Stadt Mainz liegt, - was jeder reichlich an den Windzügen vor Ort persönlich spürte - musste das Stadion ca. 5 Meter in die Erde gebaut werden. Vom Rasenboden bis zur Dachoberkante der Überdachung der Zuschauerbereiche sind es 32 Meter. Nach den Infos zum Außenbereich wurden der Buszugang im Unterbereich mit Spieleranreise, die eigentlichen Spielerkabinen, der Zugang zum Spielbereich des Stadion im Mixbereich sowie die Presseräume besichtigt. Zum Schmunzeln war die Vorführung der Eistonne (grüne Regentonne), in dem sich jeder Spieler nach einem Spiel 90 Sekunden zu besseren Regeneration der Muskulatur zusammen mit einer anschließenden warmen Dusche, hineinstellen muss. Im Presseraum konnte jeder Besucher hinter dem Pressetisch Platz nehmen und es konnten Erinnerungsfotos festgehalten werden. Zum Abschluss wurde der mit rotem Leder gepolsterte Sitzplatz-und Eventbereich der VIPs und Logen in der Westtribüne in Augenschein genommen. Um in Deutschland in der 1. Bundesliga mithalten zu können, gibt's es solche Bereiche für gehobene Ansprüche von zahlungskräftigen Zuschauern, Förderer und Gönner des FSV Mainz 05 e.V., bei dem sich die Strukturen des Vereins demnächst gründlich andern müssen und werden. Ein Wirtschaftsunternehmen mit 100 Millionen Umsatz ist gezwungen, ihre Struktur der Zeit gemäß anzupassen. Nach den 1 1/2 Stunden war der Tenor aller, dass die Führung sehr gelungen und aufschlussreich über den vieldiskutierten „Betontempel“ im freien Feld war. Ein Dank an die beiden Führer, die ohne zu sehr die Fußballseite zu glorifizieren, die Fakten vortrugen und sich Lob damit verdienten.

Robert Keller
______________________________________

Die Bilder einfach anklicken und sie vergrößern sich

_______________________

______________________________

Besuch des Gesundheitstages Wiesbaden - hier einige Impressionen (Klick auf die Bilder und sie werden vergrößert)

______________________________________
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü